Themen

Gips im gesellschaftlichen Kontext

Die deutsche Gipsindustrie und ihr Bundesverband vertreten Gips als Rohstoff, als Baustoff, als technisch hochwertiges Produkt und als komplexe Systemlösung. Aber wir tun dies nicht im luftleeren Raum! Wie jedes menschliche Handeln steht auch unser Engagement für Gips in sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Zusammenhängen, zu denen wir Position beziehen und bei denen wir eingebunden sind in ein großes Netzwerk von Partnern in Industrie, Forschung, Politik,  Öffentlichkeit und Verbrauchern. So entstehen immer wieder neue Antworten auf die wirklich wichtigen Fragen unserer Zeit.

Ressourcen

Ohne mineralische Rohstoffe sind Lebensräume – ob natürliche oder gebaute Umwelt – nicht denkbar. Um den Bedarf an vielfältigen, hochwertigen Produkten z.B. für den Innenausbau von Gebäuden zu decken, gewinnt die Gipsindustrie in Deutschland den mineralischen Rohstoff Gips. Deshalb setzen sich...

Energie

Gemeinsam mit vielen anderen Unternehmen energieintensiver Industrien stehen die Unternehmen der deutschen Gipsindustrie am Anfang der Wertschöpfungskette. Um Gips herstellen zu können, benötigen die Unternehmen viel Energie. Durch energiesparende Produktionstechniken konnten die...

Bauen & Wirtschaft

Rationeller Trockenbau oder ressourcenschonende Leichtbauweisen sind nur zwei Beispiele für die technischen Antworten, mit denen sich der Baustoff Gips den Anforderungen des zeitgemäßen Bauens stellt.

Umwelt

Ressourcenschonender Abbau und Verarbeitung von Rohstoffen, Renaturierung und Rekultivierung von Abbaustätten, Einsatz von Sekundärrohstoffen und Recycling, Umweltschutz und energieeffiziente Produktion stehen für die Umweltverantwortung der Gipsindustrie.