Themen

Moderner Aus- und Leichtbau

Kein Bauwerk ist ohne die Systeme des Aus- und Leichtbaus denkbar. Die Kombination von Leichtigkeit, Schnelligkeit, hoher Leistungsfähigkeit im Schall- und Brandschutz sowie der Möglichkeit zur Integration moderner Technik macht den Leichtbau zur Bauweise der Gegenwart und Zukunft. Zur perfekten Realisierung der Projekte benötigen die Planer umfangreiches Wissen. 

Wir kooperieren mit führenden Hochschulen und fördern die qualifizierte Hochschulausbildung von Studierenden der Architektur und des Bauwesens im Aus- und Leichtbau.

Unsere Leitveranstaltung: Der Hochschultag

Der jährlich stattfindende Hochschultag "Moderner Aus- und Leichtbau" dient der Weiterentwicklung der Initiative und dem Austausch mit und zwischen den Hochschulen. Der diesjährige Hochschultag wird am 14./15.11.2018 in Dresden zusammen mit der Fakultät für Architektur der TU Dresden veranstaltet. Der Hochschultag 2017 fand an der TU Darmstadt am Fachbereich Architektur statt. Der Hochschultag 2016 wurde von der Fakultät Architektur der TU München ausgerichtet.

Wissenspool „Moderner Aus- und Leichtbau“

Unter www.hochschultag.com/wissenspool/ finden Sie komprimiertes Wissen in Form über die Bauweise. Die Anmeldung ist frei. Die Inhalte dürfen frei zum auszugsweisen oder umfassenden Gebrauch in der Lehre, dem Selbststudium oder in Projekten verwendet werden.

Lehrende und Studierende finden hier umfangreiche Inhalte zum Thema Baukonstruktion (Wand, Decke, Boden, Fassade, Stahlleichtbau), Entwurfslehre (Gestaltung), der Bauphysik (Schallschutz und Brandschutz im Aus- und Leichtbau) und Bauaufgaben (Feuchtraumausbau, Aufstockung, Dachgeschossausbau).

Ganz aktuell wurde das Modul "Grundlagen der Bauökologie" veröffentlicht.

Hochschulwettbewerb für alle Studierenden der Architektur und des Bauwesens

Im Studienjahr 2017-2018 findet erstmals der Hochschulwettbewerb "Moderner Aus- und Leichtbau" statt. Ziel ist es, die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Bauweise und der Lehre in diesem Gebiet zu dokumentieren. Gesucht sind alle studentischen Arbeiten, die sich vertieft mit den Themen des Aus-, Trocken- oder Leichtbaus beschäftigen. Dabei können die thematischen Schwerpunkte ganz unterschiedlich gesetzt werden.  Zugelassen sind studentische Arbeiten mit den Schwerpunkten Entwurf, Baukonstruktion oder Bauphysik, die innerhalb der Hochschullehre in einer mit Credits belegten Veranstaltung oder als Abschlussarbeit entstanden sind. Ausgelobt sind 3000 Euro sowie entsprechende Öffentlichkeitsarbeit. Die Prämierung erfolgt durch die Jury unter Vorsitz von der Professoren Uta Graff, TU München, und Christian Schlüter, HS Bochum. Die Auslobungsunterlagen  finden Sie hier.

Baustellenbesichtigungen

Auf Anfrage vermittelt die Hochschulinitiative fachlich interessante Exkursionen und Baustellenbesichtigungen. (Kontakt: pfeffermann@gips.de)