Aktuelles

Auf Grundlage Studie zur den Aufstockungspotenzialen in ungesättigten Wohnungsmärkten wurde ein prägnantes Essay als Informationsschrift durch das...

12. September 2016 – Das Merkblatt Nr. 5 „Verputzen von Fensteranschlussfolie“ ist in überarbeiteter Fassung erschienen. Es fasst alle relevanten...

Nach langjähriger Beratung wurde im Juli 2016 eine vollständig überarbeitete Fassung von DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ herausgegeben. Die...

Zahlen und Fakten

Die Gipsindustrie in Zahlen

Mehr Planungs- und Anwendungssicherheit für Metallständerwände mit Gipsplatten nach DIN 18180.
Die Industriegruppe Gipsplatten im Bundesverband der Gipsindustrie e.V. hat ihr bewährtes Merkblatt zu den Wandhöhen von Metallständerwänden mit Gipsplatten nach DIN 18180 um wichtige Planungs- und Ausführungsdetails ergänzt. 

Die Gipsindustrie in Zahlen

Wissen

Technischer Gips


Die Verwendung von Gipsgestein und Anhydrit aus natürlichen Vorkommen wird ergänzt durch die Gewinnung von Gips als Sekundärrohstoff aus verschiedenen technischen Prozessen, in denen Calciumsulfat als Nebenprodukt anfällt. Die Nutzung dieser Nebenprodukte spart den Aufwand für deren Beseitigung oder Deponierung und schont gleichzeitig die natürlichen Ressourcen. Zudem können je nach technischem Prozess sehr spezielle und teilweise hochreine Calciumsulfat-Verbindungen für die Gipsindustrie gewonnen werden.