Aktuelles

Wir beschäftigen uns intensiv mit den innovativen Entwicklungen im Planen und Bauen. So ist auch BuildingInfomationModelling BIM ein wichtiges Thema,...

Die IGG-Merkblätter „Verspachtelung von Gipsplatten Oberflächengüten“, „Verspachtelung von Gipsfaserplatten Oberflächengüten“ sowie „Fugen und...

Mit dem komplett überarbeiteten IGG-Merkblatt 5 „Bäder, Feucht- und Nassräume im Holz- und Trockenbau“ steht eine praxisnahe Anwendungsrichtlinie für...

Zahlen und Fakten

Die Gipsindustrie in Zahlen

Mehr Planungs- und Anwendungssicherheit für Metallständerwände mit Gipsplatten nach DIN 18180.
Die Industriegruppe Gipsplatten im Bundesverband der Gipsindustrie e.V. hat ihr bewährtes Merkblatt zu den Wandhöhen von Metallständerwänden mit Gipsplatten nach DIN 18180 um wichtige Planungs- und Ausführungsdetails ergänzt. 

Die Gipsindustrie in Zahlen

Wissen

Räume qualifizieren


Gipsbaustoffe sorgen für klassische Raumqualitäten und ermöglichen zugleich durch innovative Anwendungen zusätzlichen Wohnwert – etwa in den heute wichtigen Bereichen des Wärmeschutzes, des sparsamen Einsatzes von Heizenergie, der Raumklimatisierung, aber auch beim Schall- oder Brandschutz.

Moderne Fußbodenheizungen, die wegen ihrer niedrigen Vorlauftemperaturen einen wichtigen Beitrag bei der Energieeinsparung leisten, können sowohl in Calciumsulfat-Fließestrichen als auch unter Plattenestrichen eingesetzt werden. Weil Wärme stets nach oben steigt, findet die Wärmeabgabe damit an der optimalen unteren Begrenzung des Raumes statt. Der Fußboden wird zu einer großen Strahlungsheizung, die nicht nur für angenehme Wärme sorgt, sondern auch – wichtig für Allergiker! – die Staubverwirbelung im Raum deutlich reduziert.

Die Vorteile...