Aktuelles

Die IGG-Merkblätter „Verspachtelung von Gipsplatten Oberflächengüten“, „Verspachtelung von Gipsfaserplatten Oberflächengüten“ sowie „Fugen und...

Mit dem komplett überarbeiteten IGG-Merkblatt 5 „Bäder, Feucht- und Nassräume im Holz- und Trockenbau“ steht eine praxisnahe Anwendungsrichtlinie für...

Die bundesweite 100 Tausend Dächer Initiative regt kostengünstigen und effizienten Wohnungsbau in Wachstumsregionen an.

 

Zahlen und Fakten

Die Gipsindustrie in Zahlen

Mehr Planungs- und Anwendungssicherheit für Metallständerwände mit Gipsplatten nach DIN 18180.
Die Industriegruppe Gipsplatten im Bundesverband der Gipsindustrie e.V. hat ihr bewährtes Merkblatt zu den Wandhöhen von Metallständerwänden mit Gipsplatten nach DIN 18180 um wichtige Planungs- und Ausführungsdetails ergänzt. 

Die Gipsindustrie in Zahlen

Wissen

Renaturierung


Rekultivierung überführt ehemalige Gewinnungsflächen von der einen wirtschaftlich geprägten Nutzungsform (Gipsabbau) in eine andere (Feld oder Forst). Als Alternative hierzu bietet sich aber auch die Rückführung der zunächst für den Abbau genutzten Fläche in eine Naturlandschaft an. Diese als Renaturierung bezeichnete Vorgehensweise beinhaltet das „Sich-selbst-überlassen“ der betroffenen Flächen, sodass eine kontrollierte, ggf. auch wissenschaftlich überwachte Selbstregeneration der Natur möglich wird. Wie die bisherigen Erfahrungen zeigen, sind die ehemaligen Steinbrüche ausgezeichnet als landschaftsbereichernder Rückzugsraum für seltene Pflanzen- und Tierarten geeignet. Es entstehen artenreiche Biotope an Orten – als standortspezifische, sich selbst überlassene Lebensgemeinschaften von Fauna und Flora oder als gezielte...