Aktuelles

Wir beschäftigen uns intensiv mit den innovativen Entwicklungen im Planen und Bauen. So ist auch BuildingInfomationModelling BIM ein wichtiges Thema,...

Die IGG-Merkblätter „Verspachtelung von Gipsplatten Oberflächengüten“, „Verspachtelung von Gipsfaserplatten Oberflächengüten“ sowie „Fugen und...

Mit dem komplett überarbeiteten IGG-Merkblatt 5 „Bäder, Feucht- und Nassräume im Holz- und Trockenbau“ steht eine praxisnahe Anwendungsrichtlinie für...

Zahlen und Fakten

Die Gipsindustrie in Zahlen

Mehr Planungs- und Anwendungssicherheit für Metallständerwände mit Gipsplatten nach DIN 18180.
Die Industriegruppe Gipsplatten im Bundesverband der Gipsindustrie e.V. hat ihr bewährtes Merkblatt zu den Wandhöhen von Metallständerwänden mit Gipsplatten nach DIN 18180 um wichtige Planungs- und Ausführungsdetails ergänzt. 

Die Gipsindustrie in Zahlen

Wissen

Nachhaltig


Baustoffe, Bauteile und Gebäude müssen nicht nur technisch zuverlässig nutzbar sein, sondern sich auch in einen zeitgemäßen Verantwortungsrahmen gegenüber Gesellschaft, Mensch und Umwelt einfügen. Diese auch als nachhaltiges Bauen bezeichnete Qualität erfüllt Gips zum einen als Ausgangsmaterial für gipsbasierte Baustoffe wie zum anderen als Bauteil – und das in wirtschaftlicher Weise bei hoher technischer Funktionalität, ökologischer Sicherheit und mit den gewünschten sozio-kulturellen, also nicht als Geldwert darstellbaren Vorteilen.

Mit Produkt- sowie Systemdeklarationen für Gipsprodukte und Gipsbauteile liegen dazu alle Informationen zu den Umweltleistungen von Gips und Gipsbaustoffen als nachprüfbare und vergleichbare Daten vor. Die Ermittlung und Veröffentlichung der Daten schafft für Investoren, Bauherren und Planer...