Aktuelles

Umsetzung der Bau- und Energiewende ohne Gips nicht möglich

Der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden (bbs) hat eine Studie über „Die Nachfrage nach Primär- und Sekundärrohstoffen der...

Die notwendige Gewinnung aller mineralischen Baurohstoffe stellt immer auch einen Eingriff in die Natur dar. Gipsabbau bringt einerseits die Störung...

Zahlen und Fakten

Die Gipsindustrie in Zahlen

 

 

Die Gipsindustrie in Zahlen

Wissen

Lebensmittel & Agrikultur


Calciumsulfat-Dihydrat wie Calciumsulfat-Anhydrit sind für Mensch und Umwelt unbedenkliche Mineralien, die sich wirtschaftlich gewinnen lassen und sichere Gipsanwendungen ermöglichen – sogar bei der Herstellung von Lebensmitteln. So darf Calciumsulfat als Lebensmittelzusatzstoff E 516 eingesetzt werden. Es ist ohne Höchstmengenbeschränkung für Lebensmittel allgemein zugelassen, ein begrenzender ADI-Wert ist nicht festgelegt. Der ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) beschreibt die Aufnahmemenge, die ein Mensch lebenslänglich ohne gesundheitliche Schäden täglich verzehren kann.

Neben der gesundheitlichen und ökologischen Sicherheit sind es Eigenschaften wie die hohe Löslichkeit, die feine Partikelgröße, der neutrale pH-Wert oder die Verträglichkeit mit vielen anderen Substanzen und chemischen Milieus, die Gips zu einem wichtige Prozessstoff...