Aktuelles

Gips als Baustoff alternativlos

Gipsverbandsvorsitzender Thomas Bremer: „Heimischer Naturgipsabbau ist unverzichtbar!“

Wände, Decken und Fußböden werden in der Architektur allgemein auch als „raumbildender Abschluss“ bezeichnet. Dies umschreibt, was einen Raum...

Zahlen und Fakten

Die Gipsindustrie in Zahlen

 

 

Die Gipsindustrie in Zahlen

Wissen

Das System CaSO4 & H2O


Gips ist chemisch gesehen Calciumsulfat (CaSO4), das in verschiedenen Hydratstufen mit in der Struktur gebundenem Kristallwasser (H2O) vorliegen kann. So ist das natürlich anstehende Gipsgestein ein Calciumsulfat-Dihydrat (CaSO4·2H2O), enthält also zwei Wassermoleküle pro Molekül Calciumsulfat. Das ebenfalls in der Natur vorkommende kristallwasserfreie Calciumsulfat wird als Anhydrit bezeichnet (CaSO4). Von Bedeutung sind außerdem die beim Brennen (Kalzinieren) entstehenden Halbhydrate des Gipses (CaSO4·½H2O).