Aktuelles

Umsetzung der Bau- und Energiewende ohne Gips nicht möglich

Der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden (bbs) hat eine Studie über „Die Nachfrage nach Primär- und Sekundärrohstoffen der...

Die notwendige Gewinnung aller mineralischen Baurohstoffe stellt immer auch einen Eingriff in die Natur dar. Gipsabbau bringt einerseits die Störung...

Zahlen und Fakten

Die Gipsindustrie in Zahlen

 

 

Die Gipsindustrie in Zahlen

Wissen

Konfektionieren


Es gehört zu den Besonderheiten des Gipses, dass in den Werken zwei grundsätzlich unterschiedliche Formen gipsbasierter Endprodukte hergestellt und ausgeliefert werden:

  • Pulverförmiger Gips-Trockenmörtel, die erst auf der Baustelle vom Ausführenden zu einem Nassmörtel angemischt und in die endgültige Form gebracht wird.
  • Vorgefertigte Bauelemente aus bereits im Werk abgebundenem Gipsbinder, die der Ausführende auf der Baustelle zu Bauteilen zusammengefügt werden.